von Lutz Thöle

Wir schreiben das Jahr 2000. Der Halener See hat als Tauchplatz wenige Navigationspunkte. Jedes Jahr zu Weihnachten versenkten einige Taucher des Vereins einen Tannenbaum. Ansonsten gab es noch das verfallene Holzboot von Milto und einen Sonnenschirm, sowie beim Einstieg den Fernseher mit Satellitenschüssel und eine große Taucherplattform für die Ausbildung. Dieses Jahr zu Weihnachten sollte etwas Besonderes gefunden werden, was dem See und den Tauchern Freude bereitet, aber was? Es wurde gegrübelt und gegrübelt. Man könnte einen weiteren Tannenbaum versenken, oder etwas Kreatives bauen... Viele Gedanken, aber immer noch nichts Konkretes.

Eines Tages kam von Horst ein Vorschlag: "Wie wäre es denn mit Neptun unter Wasser?" Eine super Idee, aber wo gab es ein solches Objekt? In Cappeln wurden wir fündig. Eine wirklich sehenswerte Figur, an die 2 m groß. Einfach toll, aber als uns der Preis genannt wurde, war klar: Diesen Traum können wir uns nicht leisten, niemals! Der Floh saß aber im Ohr. Eine große Figur sollte es sein, darauf hatten wir es abgesehen. Jeder sollte von nun an Ausschau halten und Nachricht geben, wenn etwas Interessantes zum akzeptablen Preis aufzutreiben sei.

Eines Tages war es so weit. Henrika hatte den "David" von Michel Angelo gefunden!!!

Eine Geschäftsaufgabe machte den Kauf möglich. Uwe Bohnenpoll, Sabine Homölle, Wallo (Waltraud) Berding, Horst Müller, Ralf Ostermann, Stephanie und Kay Uwe Graffenberger, Hartmut Rudolf, Kathrin Wintermann, Henrika und ich teilten uns die Kosten. Dann konnten wir die Figur abholen. Ein Prachtbursche, aber allein ihn abzuholen wurde eine Herausforderung. Ein Gewicht von ca. 300 kg ist nicht mal eben so bewegt, aber mit der Unterstützung von einigen gelang es dann doch.

1 Gruppe

Stolz wurde die Figur den Tauchern präsentiert "Die Figur sieht aus wie ein Adonis", wurde gesagt und schon hatte er seinen Namen. Am 02.12.2000 war es dann soweit. Die stabile Unterkonstruktion, damit Adonis später unter Wasser nicht kippen kann, wurde von Uwe, Horst und mir per Hebesack an die ausgewählte Position gebracht. Einen Tag später, zum Nikolaustauchen, wurde Adonis an die Einstiegsstelle gebracht. Dort hat man ihm die Tauchutensilien angelegt und er konnte noch einmal die Welt über Wasser in Augenschein nehmen. Mit dem Hebesack als Jackett (und ein paar Tonnen) wurde er an seinen Bestimmungsort von Uwe, Horst und mir begleitet.

2 Adonis

Adonis wurde so ausgerichtet, dass sein Blick in eine bestimmte Richtung zeigt. Wenn man heute von Adonis aufsteigt und seine Blickrichtung beibehält, schaut man auf....? Es dauerte einige Zeit, aber am Ende hat alles gut geklappt und Adonis ist eine unserer Attraktionen im Halener Badesee.

Adonis Transport

Adonis am See

3 Hintern